Hervorragende Ergebnisse erbrachte die Brotprüfung der Backbetriebe der Bäcker-Innung Hof.

An 2 Tagen standen verschiedene Brotsorten und Semmeln auf dem Prüfstand des professionellen Qualitätsprüfers Manfred Stiefel aus Berlin.

Dabei vergab er für Brot 14 x und für Brötchen 7 x „sehr gut“ und für 14 Brote und 4 Brötchen „gut“.

Dies zeigt die hohe Qualität der inhabergeführten Innungsbäckereien in Hof und im Landkreis.

Einen Pressebericht sehen Sie auch hier.

 

Das Handwerk in Deutschland hat ein massives Problem: Während die Umsätze steigen und die Auftragsbücher voll sind, wollen viel zu wenige Menschen einen handwerklichen Beruf erlernen. Früher war das einmal anders und das Handwerk leidet heute mehr denn je unter dem Fachkräftemangel, trotz der vollen Auftragsbücher und eines Baubooms. Um diesen Trend entgegenzuwirken, wird viel getan. Eine Aktion fand diese Woche statt:

In Feilitzsch stellten sich am Mittwoch, den 15.05.19 16 Betriebe aus der Region dem Nachwuchs vor. An der Grund- und Mittelschule Bayerisches Vogtland informierten sie den ganzen Tag über die Karrieremöglichkeiten im Handwerk. Dabei wurden die Schüler selbst aktiv, anstatt sich Vorträge anzuhören. Sie konnten mit Hand anlegen und hatten die Gelegenheit Meister und Gesellen der Betriebe selbst ansprechen. Bereitwillig gaben diese Hilfestellung bei handwerklichen Tätigkeiten und beantworteten alle Fragen.

Den Handwerkertag gab es in Feilitzsch heuer das erste Mal, aber bestimmt nicht zum letzten Mal. Die gelungene und alles andere als trockene Veranstaltung wird bestimmt wiederholt werden.

Angesichts der Wachstumsraten in krisenfesten Branchen wie Bauwesen & Co. sowie den durchaus vorhandenen Möglichkeiten zur persönlichen Weiterbildung gilt der erste Teil unsere Überschrift vielleicht doch: „Handwerk hat goldenen Boden.“

 

 

 

 

 

 

 

Die Innung für Klempner-, Sanitär- und Heizungs- und Klimatechnik ehrte ein verdientes Mitglied im Rahmen der 100-Jahr-Feier in Schauenstein.

Herrn Siegfried Münzer wurde für seine besonderen Verdienste und seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit eine Ehrenurkunde überreicht. 

Mit dieser Ehrung sprach ihm die Innung ihren Dank und Anerkennung für sein langjähriges engagiertes Wirken aus. Auch die Kreishandwerkschaft Hochfranken gratulierte und schloß sich der Danksagung an.

Einen „energetischen Neustart“ kann die Innung für Elektro- und Informationstechnik Hof vermelden: Mit Bernd Birke hat sie einen neuen stellvertretenden Obermeister.

Die Mitglieder der Innung haben im Rahmen Ihrer Jahreshauptversammlung, die in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Hochfranken stattfand, einen neuen Stellvertreter des Obermeisters gewählt.

Startschuss für die Amtszeit des neuen stellvertretenden Obermeisters war die Wahl am 09. Mai 2019. Mit großer Unterstützung wurde Herr Bernd Birke gewählt. Herr Birke ist Geschäftsführer der Firma Birke Elektroanlagen GmbH in Wunsiedel und konnte bereits als langjähriges Mitglied der Innung viel Erfahrung im Ehrenamt sammeln. Gleich nach der Wahl wurden dann auch schon die verschiedensten Sachthemen besprochen und diskutiert, sowie die Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit festgelegt.

Die Innung für Elektro- und Informationstechnik und die Kreishandwerkerschaft Hof wünschen Herrn Bernd Birke viel Erfolg, starke Nerven und immer eine glückliche Hand bei allen anstehenden Aufgaben! Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen Mitgliedern für ihre tolle Arbeit!

Nachstehend einige Eindrücke von der diesjährigen Jahreshauptversammlung:

 

Neue Informationen für Mitglieder!

Wenn Sie mit Mitglied der Kreishandwerkerschaft Hochfranken sind, melden Sie sich bitte mit Ihren Login-Daten an.

Im Bereich NEWS wurden neue Infos für Sie bereitgestellt!