Eintrittskarte in ein erfolgreiches Berufsleben

61 junge Handwerker erhalten in Hof ihre Gesellenbriefe. Zahlreiche Festredner loben das Engagement und den Fleiß der Absolventen.

Die Kreishandwerkerschaft Hochfranken hat in der Freiheitshalle in Hof mit 61 frischgebackenen Handwerksgesellen den Abschluss der 3 1/2 –jährigen Ausbildungszeit gefeiert. Die jungen Facharbeiter absolvierten ihre Lehre in sieben unterschiedlichen Gewerken.

Neben dem Kreishandwerksmeister Christian Herpich und Gerhard Fischer, dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, gratulierten Bürgermeister Eberhard Siller, der stellvertretende Landrat Gerald Schade aus Wunsiedel sowie viele weitere Ehrengäste aus Behörden, dem Handwerk und der Lehre den erfolgreichen Junghandwerkern.

Als Festredner lobte Thomas Zimmer, der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken und Vizepräsident des deutschen Handwerks, das Engagement und die Leistungen der jungen Handwerker. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Gesellenprüfung hätten die jungen Handwerker belegt, dass sie über handwerkliches Können sowie ein hohes Maß an Flexibilität, Einsatzbereitschaft Teamfähigkeit und Durchhaltevermögen verfügten.

Kreishandwerksmeister Christian Herpich bezeichnete den Gesellenbrief als Eintrittskarte für den Start in ein erfolgreiches Berufsleben. "Sie sind mit dem, was Sie können, sehr begehrt, denn die Unternehmen suchen händeringend nach gut qualifizierten Fachkräften." Herpich erinnerte an die vielfältigen Aktivitäten der Kreishandwerkerschaft Hochfranken, die bei zahlreichen Veranstaltungen gute Informationsmöglichkeiten für Schulabgänger biete, "wir brauchen dringend Nachwuchs für unsere Handwerksbetriebe".

Gerhard Fischer, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, ging in seinen Ausführungen auf die Ergebnisse der Prüfungsarbeiten ein. Demnach haben von 66 zur Prüfung angetretenen Teilnehmern 61 bestanden. Er freute sich darüber, dass sich fünf weibliche Auszubildende für einen Handwerksberuf entschieden hätten.

Mit einer launigen Rede dankte Alexander Genari als Prüfungsbester den Lehrherren, Ausbildern und Lehrkräften für ihr Engagement. "Die Ausbildung war eine schöne Zeit für uns alle. Jetzt stehen uns alle Tore offen, um etwas aus unserem Beruf zu machen."

Nach weiteren Grußworten von Gerald Schade, dem stellvertretenden Landrat aus Wunsiedel und dem Hofer Bürgermeister Eberhard Siller beglückwünschte Pfarrer Michael Grell die Absolventen und dankte mit einem Gebet dafür, dass wieder einige junge Menschen die Herausforderung der Gesellenprüfung gemeistert hätten.

Die musikalische Umrahmung des Abends übernahm Wolfgang Bodenschatz. Die Übergabe der Gesellenbriefe nahmen die Vorsitzenden der Prüfungsausschüsse vor; sie gingen an 21 Anlagenmechaniker, 16 Elektroniker, 20 Feinwerkmechaniker und vier Metallbauer.

 Prüfungsbester Alexander Genari

Prüfungsbester Alexander Genari

 Prüfungsbester Alexander Genari

Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hochfranken, Gerhard Fischer

Die Prüfungsbesten

Die Prüfungsbesten

Kreishandwerksmeister Christian Herpich

Kreishandwerksmeister Christian Herpich

 

 

Neue Informationen für Mitglieder!

Wenn Sie mit Mitglied der Kreishandwerkerschaft Hochfranken sind, melden Sie sich bitte mit Ihren Login-Daten an.

Im Bereich NEWS wurden neue Infos für Sie bereitgestellt!