Aufgaben von Innung und Kreishandwerkerschaft

Die allgemeinen Aufgaben der Innungen ergeben sich aus der Handwerksordnung:

  • § 54

(1) Aufgabe der Handwerksinnung ist, die gemeinsamen gewerblichen Interessen ihrer Mitglieder zu fördern. Insbesondere hat sie

  • den Gemeingeist und die Berufsehre zu pflegen,
  • ein gutes Verhältnis zwischen Meistern, Gesellen und Lehrlingen anzustreben,
  • entsprechend den Vorschriften der Handwerkskammer die Lehrlingsausbildung zu regeln und zu überwachen sowie für die berufliche Ausbildung der Lehrlinge zu sorgen und ihre charakterliche Entwicklung zu fördern,
  • die Gesellenprüfungen abzunehmen und hierfür Gesellenprüfungsausschüsse zu errichten, sofern sie von der Handwerkskammer dazu ermächtigt ist,
    das handwerkliche Können der Meister und Gesellen zu fördern; zu diesem Zweck kann sie insbesondere Fachschulen errichten oder unterstützen und Lehrgänge veranstalten,
  • bei der Verwaltung der Berufsschulen gemäß den bundes- und landesrechtlichen Bestimmungen mitzuwirken,
  • das Genossenschaftswesen im Handwerk zu fördern,
  • über Angelegenheiten der in ihr vertretenen Handwerke den Behörden Gutachten und Auskünfte zu erstatten,
  • die sonstigen handwerklichen Organisationen und Einrichtungen in der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen,
  • die von der Handwerkskammer innerhalb ihrer Zuständigkeit erlassenen Vorschriften und Anordnungen durchzuführen.

 

(2) Die Handwerksinnung soll

  • zwecks Erhöhung der Wirtschaftlichkeit der Betriebe ihrer Mitglieder Einrichtungen zur Verbesserung der Arbeitsweise und der Betriebsführung schaffen und fördern,
  • bei der Vergebung öffentlicher Lieferungen und Leistungen die Vergebungsstellen beraten,
  • das handwerkliche Pressewesen unterstützen.

 

(3) Die Handwerksinnung kann

Tarifverträge abschließen, soweit. und solange solche Verträge nicht durch den Innungsverband für den Bereich der Handwerksinnung geschlossen sind,
für ihre Mitglieder und deren Angehörige Unterstützungskassen für Fälle der Krankheit, des Todes, der Arbeitsunfähigkeit oder sonstiger Bedürftigkeit errichten
bei Streitigkeiten zwischen den Innungsmitgliedern und ihren Auftraggebern auf Antrag vermitteln.

 

(4) Die Handwerksinnung kann auch sonstige Maßnahmen zur Förderung der gemeinsamen gewerblichen Interessen der Innungsmitglieder durchführen.

(5) Die Errichtung und die Rechtsverhältnisse der Innungskrankenkassen richten sich nach den hierfür geltenden bundesrechtlichen Bestimmungen.

 

Die Aufgaben der Kreishandwerkerschaft ergeben sich ebenfalls aus der Handwerksordnung:

  • § 87

Die Kreishandwerkerschaft hat die Aufgabe,

  • die Gesamtinteressen des selbständigen Handwerks und des handwerksähnlichen Gewerbes sowie die gemeinsamen Interessen der Handwerksinnungen ihres Bezirks wahrzunehmen,
  • die Handwerksinnungen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen,
  • Einrichtungen zur Förderung und Vertretung der gewerblichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Mitglieder der Handwerksinnungen zu schaffen oder zu unterstützen,
  • die Behörden bei den das selbständige Handwerk und das handwerksähnliche Gewerbe ihres Bezirks berührenden Maßnahmen zu unterstützen und ihnen Anregungen, Auskünfte und Gutachten zu erteilen,
  • die Geschäfte der Handwerksinnungen auf deren Ansuchen zu führen,
  • die von der Handwerkskammer innerhalb ihrer Zuständigkeit erlassenen Vorschriften und Anordnungen durchzuführen; die Handwerkskammer hat sich an den hierdurch entstehenden Kosten angemessen zu beteiligen.
  • Beide Aufgabengebiete werden durch die jeweiligen Satzungen ergänzt.

Aufgaben und Dienstleistungen der Kreishandwerkerschaft Ulm

Die Kreishandwerkerschaft Ulm ist die Dachorganisation des Handwerks für den Stadtkreis Ulm und den Alb-Donau-Kreis. In ihr sind alle 27 Handwerksinnungen dieses Bezirks, darunter auch mehrere überregionale Innungen, mit insgesamt ca. 1.500 Mitgliedsbetrieben zusammengeschlossen, die etwa 12.000 Mitarbeiter und 1.500 Auszubildende beschäftigen. Nach der Handwerksordnung haben die Kreishandwerkerschaften die Aufgabe, die Gesamtinteressen des selbständigen Handwerks sowie die Interessen der Innungen wahrzunehmen. Darüber hinaus übt die Kreishandwerkerschaft Ulm auch für 19 ihrer Mitgliedsinnungen die Geschäftsführung aus. Die Kreishandwerkerschaft ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird mit Genehmigung der Satzung durch die Handwerkskammer rechtsfähig. Eine Hauptaufgabe der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Ulm liegt in der individuellen Beratung ihrer Mitglieder in allen Fragen des täglichen Lebens, soweit sie mit der Ausübung eines selbstständigen Handwerksbetriebs in Zusammenhang stehen.

 

Wir sind stets mit Rat und Tat für Sie da. Über die Vorteile einer Innungsmitgliedschaft können Sie sich in unserer Download-Checkliste im pdf-Format informieren. Zum Öffnen der Datei benötigen Sie das Programm Acrobat Reader, das Sie unter www.adobe.de kostenlos auf Ihren PC herunterladen können. Nachstehend ein kleiner Auszug aus dem Dienstleistungsspektrum für unsere Mitglieder:

 

Weitere Aufgaben der Kreishandwerkerschaft Hochfranken

u.a.:

Aktuelle Fachinformationen für Mitgliedsbetriebe

Umweltschutz und technische Beratungen: Spezielle Beratungen können vermittelt werden

Betriebswirtschaftliche Beratung: Vereinbarung von Beratungsterminen

Allgemeine Beratung: Ausbildung, Weiterbildung, Arbeits-, Innungs-, Tarifrecht usw.

Vermittlung bei Streitigkeiten zwischen Lehrlingen u. Lehrherrn

Ständiger Informationsdienst und Angebote von Versammlungen, Seminaren, Schulungen, Informationsfahrten usw. für Mitgliedsbetriebe, Ehrenamtsträger und Mitarbeiter

Interessenvertretung durch Kontakte zu Behörden und Institutionen aller Art (Mitarbeit in verschiedenen Gremien der Wirtschaftsorganisationen und im öffentlichen Bereich)

Bekämpfung von unlauterem Wettbewerb und Schwarzarbeit

Öffentlichkeitsarbeit

Internet-Präsentation der Kreishandwerkerschaft mit ihren Innungen und Mitgliedsbetrieben

Benennung von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen

Vermittlung von Sonderkonditionen (durch Rahmenabkommen)

Neue Informationen für Mitglieder!

Wenn Sie mit Mitglied der Kreishandwerkerschaft Hochfranken sind, melden Sie sich bitte mit Ihren Login-Daten an.

Im Bereich NEWS wurden neue Infos für Sie bereitgestellt!